Häufige Fragen:

Wir werden immer wieder mit Fragen zu CatCore konfrontiert. Selbstverständlich dürfen Sie uns diesbezüglich gerne persönlich kontaktieren, trotzdem möchten wir an dieser Stelle typische Fragen und Antworten vorwegnehmen.

Wo kann ich CatCore kaufen?

CatCore wird in Deutschland sowohl vom Hersteller selbst, wie auch unseren Vertriebspartnern Trius in Ibbenbüren, sowie dem Fischer-Vertrieb in Bremen vertreten. Wir verfügen über mehrere Vertriebspartner im europäischen Ausland. Bei Interesse fragen Sie uns einfach an, wir leiten die Anfragen dann entsprechend weiter.

Warum gibt es keinen CatCore onlineshop?

Wir führen ein breites Produktportfolio, und möchten gerne optimale Beratung bieten. Darum erscheint es uns sinnvoll wenn wir direkt kontaktiert werden, und so eventuelle Unklarheiten bereits im Vorfeld beseitigen können.

Welche Kabeltypen eignen sich für CatCore?

Grundsätzlich eignen sich alle Leitungstypen von Cat5/Cat5e/Cat6 bis hin zu Cat7 für unsere CatCore- DMX/Audio Extender. Die Übertragungseigenschaften bei Netzwerkleitungen sind deutlich enger spezifiziert als bei herkömmlichen Audioleitungen, und schaffen damit eine verlässliche Grundlage. Für die korrekte Funktion ist im Regelfall eine durchgehende Masseverbindung (Schirm) erforderlich. Anderenfalls kann die Schirmwirkung gegen Störeinflüsse eingeschränkt/aufgehoben sein, und die Übertragung von Phantompower ist nicht möglich. Bei nicht durchgehender Schirmverbindung wird dagegen ein Potentalausgleich über die Signalmasse verhindert, was in Einzelfällen zur Verbesserung der Übertragung (z.B. Brummstörungen) helfen kann. Eine pauschale Aussage kann also im Regelfall nicht getroffen werden, jedoch ist es einfacher eine vorhandene Schirmung zu unterbrechen (z.B. durch Steckadapter), als nachträglich herzustellen.

Verursacht Catcore Latenzen?

Nein. CatCore ist ein reiner Kabeladapter, welcher das Nutzsignal nicht auswertet, Be- oder Verarbeitet. Daher wird das Signal unverzögert und phasenrichtig weitergegeben.

Verändert Catcore den Frequenzgang?

Nein. CatCore nutzt lediglich einen anderen Kabeltyp statt herkömmlicher Mikrofon- oder DMX-Leitungen. Die standardisierten elektrischen Eigenschaften der CAT-Leitungen sind herkömmlichen Kabeln mindestens ebenbürtig. Dementsprechend stellt CatCore bezüglich der Übertragung keinen Unterschied zu herkömmlichen Kabeln dar.

Wie lange kann meine Übertragungsstrecke maximal sein?

Dies hängt von der Art des Signals ab. Grundsätzlich sind CAT-Kabel von der elektrischen Qualität mindestens mit herkömmlichen Mikrofon- und DMX-Kabeln gleichzusetzen. Die Spezifikation ist eng eingegrenzt und international genormt. Für analoge Audiosignale und DMX sind Wegstrecken von mehreren hundert Metern problemlos machbar.
Messungen mit digitalen AES/EBU-Signalen über Cat5e-Leitungen haben bei uns grob folgende Werte ergeben:
48kHz ca. 300m
96 khz ca. 100-150m
192 kHz ca. 100m
Mit DMX ergab ein Werkstatttest mögliche Längen von grob 800m ohne Abschlusswiderstand.
Aufgrund verschiedener Eigenschaften von Sendern und Empfängern sowie Kabeltypen können diese Angaben lediglich als Richtwerte dienen, sind aber keinesfalls verbindlich.

Kann ich über CatCore Phantompower übertragen?

Ja. Phantompower liegt gleichzeitig nur an den beiden Signaladern des Audiosignals an, die Masse bleibt davon unberührt, und beinflusst damit die anderen Kanäle nicht.

Wie stark ist das Kanalübersprechen?

Bei Messungen mit einer handelsüblichen Cat5-Trommel mit 75 Metern Länge und nicht terminiertem DMX-Signal als Referenzpegel konnten wir Crosstalk im Bereich von ca -70dB feststellen,
terminiert ist der Wert auf unter -110dB abgefallen. Bei DMX sind also absolut keine gegenseitigen Beeinflussungen zu erwarten, im Bereich AUdio verweisen wir auf den Sachverstand des Anwenders.
Wer Anwendungen hat in denen -70dB Kanalübersprechen (bei immerhin 75 Metern Kabelweg!) auffallen, der ist mit einem separat geschirmten multicore in diesem Fall besser beraten.
Allen anderen Anwendern wünschen wir viel Spaß beim Entdecken neuer Einsatzmöglichkeiten unserer kleinen blauen Helferlein! Da im konstruierten Extremfall mit niedrigen Mikrofonpegeln und DMX im gleichen Kabel ein Übersprechen wahrnehmbar sein könnte, empfehlen wir direkt die nächste Frage zu lesen :-)

Kann ich verschiedene Signale innerhalb eines CatCore-Universums übertragen?

Ja, aber... Grundsätzlich ist dies technisch möglich, wird aber ausdrücklich nicht empfohlen. Verschiedene Signale benutzen unterschiedliche Pegel. Während analoge Mikrofonsignale mit wenigen Millivolt arbeiten, laufen DMX-Signale beispielsweise mit Pegeln per Definition bis zu über 12Volt, der Call-Button an einer analogen Intercomstrecke verursacht sogar Gleichstromimpulse bis hin zu 30V.
auch wenn die CatCore-Komponenten selbst diese Spannungen problemlos aushalten könnten angeschlossene Geräte bei falsch gesteckten Kanälen Schaden nehmen. Man bedenke beispielsweise die Auswirkungen eines DMX-Signals an einem gepegelten Mikrofoneingang mit nachgeschalteter PA!
Außerdem wäre ein Kanalübersprechen ggf. auf analoge Audiosignale wahrnehmbar, weswegen wir von gemischten Systmen abraten, auch wenn andere Hersteller dies propagieren.

Kann ich CatCore in mein IT-Netzwerk einbinden?

Nein. CatCore nutzt lediglich das Übertragungsmedium "Netzwerkleitung", hat aber mit herkömmlichen Protokollstrukturen der Netzwerktechnik nichts zu tun. Stellen Sie sich einfach statt Netzwerkleitung einen Gartenschlauch vor, durch den Sie wahlweise Druckluft oder Wasser transportieren. Mit dem Wasser können Sie nicht den Reifen am Fahrrad aufpumpen, und mit der Druckluft nicht den Garten gießen. Trotzdem ist es der gleiche Schlauch, nur eben mit verschiedenen Endstücken. Daher dürfen für die Anwendung mit CatCore auch keine Netzwerkkomponenten wie Router oder Switches in der Leitung sein. Genauso wie Sie eben keinen Wasserzähler in die Druckluftleitung hängen würden...

Ist es entscheidend ob meine Netzwerkkabel nach Standard "A" oder "B" aufgelegt sind?

Nein. Solange die Belegung an Anfang und Ende gleich ist macht das keinen Unterschied. Es ändert sich lediglich die physikalische Lage des genutzten Aderpärchen innerhalb der Netzwerkleitung, für die Signalübertragung ist dies allerdings unerheblich. Gerade bei Festinstallationen ist es empfehlenswert sich bereits vorab auf einen einheitlichen Standard zu einigen, in Europa kommt bevorzugt Standard "A" zum Einsatz.

Warum gibt es DMX-Boxen mit Durchschliff?

Gut aufgepasst - tatsächlich erzeugt man mit mehreren durchgelinkten Boxen verzweigte Systeme! Das an der ersten Box abgegriffene Signal wird parallel zur zweiten Box weitergeleitet. Da DMX ein recht robustes Protokoll ist führen aber kurze Stichleitungen von wenigen Metern z.B. zur Einspeisung eines Dimmerschrankes, einer einzelnen DMX-Lampe oder eines Boosters nicht zwangsweise zum Zusammenbruch der Datenleitung. Insofern hat die parallele Ethernetbuchse durchaus ihre praktische Berechtigung, solange man sich der Problematik einer Verzweigung bewusst ist.

Sind alle CatCore-Komponenten untereinander kompatibel?

Ja. CatCore verwendet konsequent die Pinbelegung nach TIA568 A. Alle Komponenten wie Peitschen, Stageboxen und Rackgehäuse sind untereinander zu 100% kompatibel und frei kombinierbar. Eine Kompatibilität zu anderen Herstellern kann nicht garantiert werden. Gerne verifizieren wir die Pinbelegung Ihrer Systeme um Aussagen zur Kompatibilität treffen zu können.

Wie kommen die Farbmarkierungen an den Steckern zustande?

Netzwerkleitungen bestehen aus der Historie heraus aus vier Aderpärchen mit den Paarungen weiß-orange/orange, weiß-braun/braun, weiß-grün/grün und weiß-blau/blau. Die Zuordnungen sind in der TIA 568 A/B definiert, aber je nach Belegung des Kabels unterschiedlichen Kanälen zugeordnet. Da es leichter ist sich mit Eselsbrücken zu behelfen haben wir uns entschlossen die aus der LED-und Videotechnik geläufige Abfolge "RGBW" zu übernehmen. Dabei haben wir aus dem ursprünglichen "Red/Green/Blue/White" zwecks besserem Kontrast bei schlechtem Licht aus "blue" "black" gemacht.

Hand auf Herz - haben Sie sich die vier Aderfarben innerhalb des Netzwerkkabels merken können? Richtig - gar nicht so einfach. Aber RGBW sitzt ab sofort. Versprochen!